Diverses

Presse & Berichte

 

 

Sozialämter verweigern das Recht auf Sprache

Hausgebärdensprachkurse werden immer wieder abgelehnt

Karin Kestner 13.06.2013

Immer wieder werden Eltern von gehörlosen Kindern die so dringend notwendigen Hausgebärdensprachkurse verweigert, mit zum Teil haarsträubenden „Begründungen“.


Eine Mutter hat nun ein Plakat entworfen. Jeder darf es benutzen!

Mama, ich muss Dir was sagen


Kinder und deren Eltern brauchen fachliche Anleitung, um regelrecht die Gebärdensprache für Ihre Kinder zu erlernen. Deshalb müssen Hausgebärdensprachkurse von der Eingliederungshilfe finanziert werden - nach:

 §§ 53 ff SGB XII in Verbindung mit Eingliederungshilfeverordnung § 16 und auch als persönliches Budget nach § 17 SGB IX

 

 
 
Copyright © 1999-2013 Verlag Karin Kestner | Impressum | AGB