Diverses

Presse & Berichte

 

 

Aktuelle Meldungen 2013

zurück zur Archiv-Übersicht

 
 

23.12.2013 Frohe Weihnachten und ein Gutes Neues Jahr

Presse

Wir möchten uns für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung bedanken und wünschen Ihnen Frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und ein gesundes Neues Jahr 2014! Ab dem 7. Januar sind wir wieder für Sie da.

 
 

18.12.2013 Honorarsätze des JVEG für alle Einsätze der Eingliederungshilfe

Presse

Im Zuge des einstweiligen Rechtsschutzes gab das Nürnberger Sozialgericht den Eltern eines gehörlosen Kindes in der Regelschule Recht. Die Eltern kämpften um angemessene Bezahlung der Dolmetscher für ihr Kind.

Mit Hilfe von Karin Kestner wurde die einstweilige Anordnung formuliert und ein Beschluss erreicht. Nach Meinung des Gerichts müssen Dolmetscher im Regelschulbereich über die Eingliederungshilfe gezahlt werden und wie bei allen anderen Dolmetscherleistungen nach dem JVEG honoriert werden. Dieser Beschluss hat Auswirkungen auf alle Dolmetscherleistungen in Kindergärten, Schulen und Universitäten in allen Bundesländern. Meine Hoffnung ist, dass durch diesen klaren Beschluss in Zukunft weniger Sozialhilfeträger sich weigern die üblichen Stundensätze nach JVEG zu zahlen und die Eltern weniger Kämpfe für die Rechte ihrer Kinder durchfechten müssen. Lesen Sie hier den Gerichtsbeschluss.

 
 

02.12.2013 Weiterbildung Gebärdensprachdolmetschen an Regelschulen

Presse

Am 25. + 26. Januar 2014 findet in Frankfurt a. M. eine Fortbildung für Gebärdensprachdolmetscher zum Thema „Der Einsatz an der Regelschule – Das Kind im Fokus des Dolmetschers“ von Sabine Voss und Karin Kestner statt. Das Dolmetschen an der Regelschule ist ein spezielles Setting, das viele Fragen aufwirft. Welche Rollen darf, kann oder sollte der Dolmetscher einnehmen, um Barrieren zu meistern, beziehungsweise diese sukzessive abzubauen? In welchen Situationen darf sich der Dolmetscher aktiv an Lehrer oder Eltern wenden? Diese Fragen erzeugen oft Unsicherheiten im Dolmetschprozess. Lesen Sie hier die Einladung und Anmeldedaten.

 
 

28.11.2013 Krankenkasse muss Tommys Gebärdenwelt zahlen

Presse

Wieder einmal musste eine Krankenkasse (hier die AOK Ingolstadt) durch ein Gericht und zusätzlich Presse dazu gezwungen werden, den Rechtsanspruch eines gehörlosen Mädchens auf Sicherstellung der Kommunikation anzuerkennen und damit die Kosten für Tommys Gebärdenwelt zu übernehmen. Lesen Sie hier den Artikel im donaukurier.de. Es ist nicht nachvollziehbar, warum Krankenkassen ohne zu zögern ca. 60.000 Euro für eine CI-Implantation inkl. Nachsorge ausgeben und sich gleichzeitig von Gerichten zur Zahlung von 255 Euro zwingen lassen müssen. Eine CI-Implantation hat, je nach Interpretation, nur eine "Erfolgsquote" von 30%-60% und selbst die nur mit Einschränkungen, Gebärdensprache bietet eine 100%ige Kommunikation, jederzeit.

 
 

27.11.2013 Weihnachts-Liederbuch wieder da!

Presse

Das Gebärdenliederbuch "Bis Weihnachten ist's nicht mehr weit" mit 25 klassischen Weihnachtsliedern ist wieder verfügbar. Nachdem es über ein Jahr vergriffen war, ist es heute, gerade rechtzeitig vor Weihnachten, neu erschienen. Jetzt können Sie im Kindergarten, in der Schule oder zu Hause Ihre Weihnachtslieder mit Gebärden begleiten. Lesen Sie hier mehr Infos zum Buch. Hier gehts direkt zum Online-Shop.

 
 

25.11.2013 Rabatte bis 66%! Weihnachts-Aktionspreise!

Presse

Sie suchen ein tolles Weihnachtsgeschenk? Wir haben viele unserer Produkte bis zum 23. Dezember 2013 um bis zu 66% im Preis reduziert. Zum Beispiel die schönen Kindergeschichten als Video-DVDs mit Gebärdensprache jetzt nur 9,90 oder 12,90 Euro. Schauen Sie hier nach dem Weihnachtsmann.

 
 

18.11.2013 Vorbereitung auf die staatl. Prüfung Gebärdensprachdolmetscher

Presse

Auch 2014 finden wieder in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Stiftung für Gehörlose und Schwerhörige Kurse zur Vorbereitung auf die Staatliche Prüfung zum/zur Dolmetscher/in für Deutsche Gebärdensprache statt.. Lesen Sie hier das Programm und die Anmeldeinformation.

 
 

25.10.2013 Umfrage an Eltern hörgeschädigter Kinder mir Cochlea-Implantat

Presse

Liebe Eltern, im Rahmen meines Masterstudiengangs Sonderpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg/Reutlingen führe ich eine Online-Befragung durch. Sie richtet sich an Eltern hörgeschädigter Kindern mir Cochlea-Implantat. Die Fragen drehen sich um die Themen „Beratung zum Cochlea-Implantat“ und „Sprache(n) Ihres Kindes“. Ziel der Arbeit ist es herauszufinden inwieweit die Beratung zum CI Einfluss auf die Wahl der Sprache(n) nimmt. Ich lade Sie herzlich zu meiner Befragung ein. Der Online-Fragebogen ist selbstverständlich anonym, das Ausfüllen dauert ca. 15 Minuten. Sie finden den Fragebogen unter folgendem Link: https://www.soscisurvey.de/beratungCI

Für Fragen über meine Person oder der Umfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Viele Grüße Elisa Priwitze

 
 

17.10.2013 Recht auf Hausgebärdensprachkurs durchgesetzt

Presse

Recht auf Hausgebärdensprachkurs in Einstweiliger Anordnung für gehörloses Kind mit CI in Dresden durchgesetzt

Sehr ausführlich begründet der Richter im Sozialgericht Dresden den Anspruch eines gehörlosen Jungen mit Cochlea Implantat auf einen Hausgebärdensprachkurs. Eltern haben nach wie vor keinen Anspruch, der sich aus dem Gesetz ergibt, (Baden-Württemberg - L7 SO 46 42 / 12) zu hoffen ist aber, dass sich dies in den Gesetzen demnächst wiederfinden wird. Ein gehörloses Kind, ohne entsprechende Kenntnisse in der Gebärdensprache zu erziehen, ist schlicht nicht möglich. In Skandinavien bekommen alle Eltern diese Kurse kostenfrei angeboten.
Lesen Sie hier den Beschluss.

 
 

02.10.2013 Qualifizierung zum Taubblindenassistenten/innen

Presse

Im kommenden Jahr möchte das GIB BLWG in Nürnberg den nächsten Qualifizierungsgang für Taubblindenassistenten/innen anbieten! Herzlich willkommen sind alle Interessierten – unabhängig vom Hörstatus! Gebärdensprachdolmetscher werden die gesamte Qualifizierung begleiten.
Start der Qualifizierung: 14.-16.02.2014. Die Qualifizierung umfasst insgesamt 8 Kurswochenenden (á 19 bzw. 21 Unterrichteinheiten) und ein Prüfungswochenende. Sie wird voraussichtlich bis Dezember 2014 dauern.

Infoblatt hier, Anmeldungsbogen hier.

 
 

19.08.2013 Filmbericht: Inklusion gehörloser Kinder an Regelschulen

Presse

Vibell-TV hat von der Tagung zur Inklusion gehörloser Kinder an Regelschulen am 15.Juni 2013, verantstaltet von Karin Kestner und Sabine Voss, einen Filmbeitrag mit Gebärdensprache und Untertiteln erstellt. Sehen Sie hier.

 
 

07.08.2013 Kindergartenassistenz in Burgthann gesucht

Presse

In Burgthann / Mittelfranken wird ab sofort eine Kindergartenassistenz gesucht. Lesen Sie hier die Details.

 
 

31.07.2013 Es ist keine Entscheidung, die Phönix treffen darf

Presse

Als der öffentlich rechtliche Fernsehsender Phönix versuchte, sang und klanglos die Gebärdensprachdolmetscher in seinen Nachrichtenübertragungen abzuschaffen, hat Karin Kestner als erste dazu öffentlich Stellung genommen. Ein ausführliches Interview mit Karin Kestner zum Thema „Phoenix schafft die Dolmetscher ab!" hat das Hamburger Magazin fernsehkritik.tv geführt.

 
 

22.07.2013 Integrationshelfer mit DGS in Bochum gesucht

Presse

Ab September 2013 wird in Bochum ein Integrationshelfer/In mit DGS Kenntnissen für die Schule gesucht. Lesen Sie hier alle Infos.

 
 

11.07.2013 Urlaub mit Gebärdensprache

Presse

Vom 12.-16. August veranstalten yomma Schäfer & Feldmann GbR Urlaub mit Gebärdensprache! Ein Wochenseminar in DGS mit Übernachtung, einem reichhaltigem Programm und Halbverpflegung (Frühstück und warmes Abendessen) in Königs-Wusterhausen.   Mehr Informationen hierzu können Sie auf der Homepage www.gebärdeninsel.de erhalten.

 
 

04.07.2013 Deutsches Gehörlosentheater in Würzburg

Presse

Am 14.9. tritt das Deutsche Gehörlosentheater mit dem Theaterstück ANIARIA in Würzburg auf. Lesen Sie hier beim DGT alle Infos.

 
 

29.06.2013 Tagungsbericht: Inklusion gehörloser Kinder an Regelschulen

Presse

Das Thema der Tagung am 15.6.2013 lautete: "Chancen nutzen! Wenn nicht jetzt - wann dann ?! Gehörlose Kinder an Regelschulen"

Mehr als 100 Interessierte kamen nach Fulda, um sich über die Situation gehörloser Kinder und deren Bedürfnisse an Regelschulen zu informieren. Lesen Sie hier den Tagungsbericht.

 
 

29.06.2013 Intendanten von ARD / ZDF und Phoenix diskriminieren Gehörlose

Presse

Seit Anfang des Jahres müssen gehörlose Menschen auch ein Drittel Rundfunkgebühren zahlen. Dafür – so steht es im Staatsvertrag:

(2) Die Veranstalter nach Absatz 1 Satz 1 sollen über ihr bereits bestehendes Engagement hinaus im Rahmen ihrer technischen und finanziellen Möglichkeiten barrierefreie Angebote vermehrt aufnehmen.

Das bedeutet: Untertitel und Gebärdensprachdolmetschereinblendungen sollen ausgeweitet werden. Doch was passiert? Lesen Sie hier.

Ergänzung 2.7.2013: Stellungnahme DGB, kobinet Nachrichten

 
 

25.06.2013 Erneuter Erfolg eines gehörlosen Kindes gegen das Sozialamt

Presse

Mit Beschluss vom 17.Juni 2013 gibt das Landessozialgericht Darmstadt einem gehörlosen Kind aus Frankfurt das Recht mit Gebärdensprachdolmetscher die Regelschule zu besuchen. Das Sozialamt hat die Kosten zu tragen!

Nun ist auch der letzte Versuch eines Sozialamtes gescheitert die Beschulung mit Dolmetscher zu verhindern. Es sind immer ausschließlich die Kosten, die die Verweigerungshaltung der Sozialämter hervorrufen. Der Richter stellt klar, das eine Förderschule keine Alternative für das gehörlose Kind darstellt. Die Eltern haben das Recht die Schulform zu wählen, so wie es das hessische (und andere) Schulgesetz vorsieht, „zumal die schulrechtliche Regelung auf das Gesetz zum Übereinkommen der Vereinten Nationen vom 13. Dez. 2006 über die Rechte der Menschen mit Behinderung vom 21.Dez. 2008 zurückgeht, also in innerstaatliches einfaches Bundesrecht transformiertes Völkerrecht.“   Lesen Sie den ganzen Beschluss.

Ich freue mich sehr mit den Eltern zusammen, einen solchen Beschluss erkämpft zu haben. Möge es der letzte Kampf eines gehörlosen Kindes in Hessen gewesen sein und allen Eltern, die diesen Weg gehen möchten, Mut dafür geben!

 
 

17.06.2013 Fortbildungen in Gebärdensprache und für GSD

Presse

In unserer Rubrik Weiterbildungen finden Sie laufend aktuelle Weiterbildungen für Gebärdensprachdolmetscher, solche, die es werden wollen oder allgemein in Gebärdensprache.

 
 

13.06.2013 Einstweilige Anordnung in Bayern - gewonnen!

Presse

Wieder mussten die Eltern von Melissa vor Gericht gehen. In der Einstweiligen Anordnung wurde auch die Verdolmetschung der Stunden Kunst, WTG und Sport beantragt. Das war eigentlich schon in dem Hauptsacheverfahren gegen den Bezirk vereinbart worden. Der Bezirk Schwaben hat dann aber abgelehnt die Kosten für diese Fächer zu übernehmen. Entgegen dem Kultusministerium, hält der Bezirk die Fächer wohl nicht für so wichtig.... Der Gutachter Oliver Rien sprich in seinem Gutachten eindeutig von Diskriminierung, sollten die Fächer nicht gedolmetscht werden! Das Gericht hat dem Antrag auf Einstweilige Anordnung stattgegeben. Melissa bekommt nun die volle Unterstützung von Gebärdensprachdolmetschern.

Ob der Bezirk Schwaben es nun mal langsam versteht, bleibt abzuwarten. Er hat das Recht in Beschwerde beim Landessozialgericht zu gehen. Wann haben die Eltern von Melissa endlich Ruhe? Lesen Sie hier das Urteil.
.

 
 

13.06.2013 Sozialämter verweigern das Recht auf Sprache

Presse

Immer wieder werden Eltern von gehörlosen Kindern die so dringend notwendigen Hausgebärdensprachkurse verweigert, mit zum Teil haarsträubenden „Begründungen“.
Eine Mutter hat nun ein Plakat entworfen. Jeder darf es benutzen.

 
 

05.06.2013 Kinder mit CI: durch Irrlehren zusätzlich belastet

Presse

Die Psychologin Prof. Dr. Gisela Szagun hat "immer wieder Einstellungen zum Gebrauch von Gebärden erlebt, die von vehementer Ablehnung über Zurückhaltung bis zu milder Akzeptanz rangieren. Begründet werden derartige Einstellungen damit, dass die Kommunikation mit Gebärden den Erwerb der Lautsprache beeinträchtige. Jetzt hat Sie ein neues Buch herausgebracht: "Ratgeber zum Spracherwerb bei Kindern mit Cochleaimplantat". Lesen Sie dazu in Psychologie-Aktuell.

 
 

21.05.2013 11. Jugendcamp der GL-Jugend: Anmeldeschluss

Presse

Vom 25. Juli bis 9. August findet in Oberstaufen, Allgäu das jährliche Jugendcamp der Deutschen Gehörlosen-Jugend e. V. statt. Das schöne Schullandheim "Hubertushaus" liegt auf 1.300m Höhe, umrandet von Wald, Wiesen und einem kleinen wunderschönen Moorsee. Wir haben dort einen schönen Ausblick ins weite Allgäu. Diese Maßnahme richtet sich an taube, schwerhörige Jugendliche im Alter von 15 bis 19 Jahren aus ganz DEUTSCHLAND.  Wir haben viele Freizeitmöglichkeiten und natürlich soll auch viel Spaß haben. Wie zum Beispiel Schwimmen, Hochseilgarten, Wanderung in Österreich und vieles mehr. Preis: 350 Euro (Vollpension, Ausflüge und Versicherung sind inklusive)
Wichtig: Anmeldeschluss: 31.Mai 2013!

 
 

30.04.2013 Explantation von Advanced Bionics (AB) Cochlea Implantaten

Presse

Weltweit wurden zwischen 2003 und 2006 etwa 4000 Stück einer fehlerhaften Serie von HiRes 90K CIs der Firma AB implantiert. Bis heute wurden ca. 1/3 wegen eines technisches Defekts explantiert, man erwartet bis zu 50%, d.h. 2000 Explantationen / Reimplantationen. Davon ist vermutlich auch ein Großteil Patienten in Deutschland betroffen, da Deutschland neben den USA der zweitgrößte Markt ist.

Wir fragen uns, warum solche Daten in Deutschland nie veröffentlicht und diskutiert werden. Warum tauchen solche Daten überhaupt nur als Nachricht eines Finanzportals auf, wenn es um den dadurch betroffenen Aktienkurs des Herstellers geht? Müssten solche Daten nicht allen Eltern zur Verfügung stehen, die vor der Entscheidung einer CI Implantation ihres Kindes stehen?

 
 

17.04.2013 Urlaub mit hörbehinderten Kinder und Erwachsenen

Presse

Haben Sie Lust eine Woche in den Urlaub zu fahren und dort auf andere hörbehinderte Kinder und/oder gehörlose Erwachsene zu treffen?
Seit einigen Jahren bietet Dipl. Päd. Wiebke Gericke in Kooperation mit Familienhotels die Möglichkeit an, im Urlaub Gebärden für die frühe Kommunikation mit dem hörenden Kleinkind kennenzulernen. Im Juni 2013 soll es erstmalig eine Hotelwoche geben, in der besonders auch Familien mit Hörbehinderung angesprochen werden. Das Familienhotel Lagant in Österreich bietet für seine Gäste Kinderbetreuung und gemeinsame Ausflüge an. Es eignet sich daher hervorragend als lockerer Urlaubstreffpunkt nach dem Motto: Jede Familie für sich und doch gemeinsam! Ansprechpartnerin vor Ort ist Dipl. Päd. Wiebke Gericke, die für Fragen rund um die Themen Gebärdensprache und Gehörlosigkeit /Hörbehinderung zur Verfügung steht. Am Nachmittag findet ein kostenloser babySignal-Kurs für Eltern mit ihren Kindern im Alter von 6-24 Monaten im Hotel statt. Lesen Sie die Anmeldedaten hier.

 
 

15.04.2013 Benefiz zugunsten Inklusion Gehörloser

Presse

Der VfL 1848 Bad Kreuznach veranstaltet am 22.-23. Juni 2013 anlässlich des 165. Vereinsjubiläums unter Mitwirkung des DJK und „Freunde von FIT-DGS“ eine Benefizveranstaltung Radeln-Schwimmen-Laufen-Paddeln zugunsten der Inklusion Gehörloser. Lesen Sie hier.

 
 

11.04.2013 Tagung: Inklusion gehörloser Kinder an Regelschulen

Presse

A N M E L D E S C H L U S S:  30. April!

Am 15.06.2013 veranstalten Sabine Voss & Karin Kestner in Fulda die erste Tagung zum Thema "Inklusion gehörloser Kinder an Regelschulen". Die Tagung bietet erstmals die Möglichkeit wissenschaftliche Theorien und praktische Erfahrungen in einen Zusammenhang zu bringen. Lesen Sie hier das Programm der Tagung, beachten Sie die Anmeldebedingungen.

Freuen Sie sich auch auf interessante Gäste auf dem Podium!

 
 

11.04.2013 Mitgliederversammlung FIT-DGS

Presse

Die Gesellschaft zur "Förderung der Inklusion Tauber an Schulen und Universitäten mittels Gebärdensprache e.V." (FIT-DGS) fördert sorgfältig ausgewählte Projekte, die den Einsatz der Deutschen Gebärdensprache (DGS) an bestehenden Schulen und Universitäten Deutschlands sicherstellen. Dadurch soll die Inklusion hörender und hörgeschädigter Jugendlicher schon während ihrer schulischen und akademischen Ausbildung ermöglicht werden.

FIT-DGS lädt alle Mitglieder - auch interessierte Nicht-Mitglieder - zur M i t g l i e d e r v e r s a m m l u n g am 27. April 2013 ab 10.00 Uhr ganz herzlich ein. Diese findet statt im Paul Schneider-Gymnasium in D-55590 Meisenheim am Glan (Großraum Koblenz).

 
 

04.04.2013 1. Dozentenliste für Hausgebärdensprachkurse

Presse

Wenn Sie ein hörgeschädigtes Kind bekommen haben, ist es sinnvoll, unabhängig von einer Entscheidung über eine CI-Implantation, so bald wie möglich Gebärdensprache zu lernen. Nur so können Sie von Anfang an und auch im Falle dass eine CI-Implantation nicht den erwünschten Erfolg hat, eine vollständige Kommunikation mit Ihrem Kind sicherstellen. Unter der Rubrik Elternhilfe finden Sie jetzt:

NEU eine bundesweite Liste mit tauben Gebärdensprachdozenten, die auch Hausgebärdensprachkurse geben.

Neben der Beantragung der Kostenübernahme für Tommys Gebärdenweltt bei Ihrer Krankenkasse und gebärdensprachlicher Frühförderung, können Sie einen Antrag zur Kostenübernahme für einen Hausgebärdensprachkurs bei der Eingliederungshilfe Ihres Sozialamtes stellen. In dieser neuen Liste finden Sie dafür einen Gebärdensprachdozenten in Ihrer Nähe.

Gebärdensprachdozenten können sich gerne per E-Mail mit ihren Daten melden, um sich kostenlos in die Liste eintragen zu lassen.

 
 

25.03.2013 Neuer Online-Shop am Start

Presse

Wir haben unsern Online-Shop komplett renoviert. Sie finden jetzt unsere Produkte noch übersichtlicher und können sie einfach und schnell bestellen.

 
 

19.03.2013 Uni-HH: Fortbildung für Gebärdensprachdolmetscher

Presse

Auch im kommenden Sommersemester 2013 öffnet das Institut für Dt. Gebärdensprache der Universität Hamburg wieder seine Masterseminare zur Fortbildung für Gebärdensprachdolmetscher/innen. Angeboten werden folgende Fortbildungsseminare.

 
 

13.03.2013 Liederbuch Mit den Händen singen - wieder da!

Presse

Das Gebärden-Liederbuch "Mit den Händen singen" war lange Zeit vergriffen. Nun ist es in überarbeiteter Version neu aufgelegt und wieder verfügbar.

 
 

09.03.2013 Tagung: Inklusion gehörloser Kinder an Regelschulen

Presse

Am 15.06.2013 veranstalten Sabine Voss & Karin Kestner in Fulda die erste Tagung zum Thema "Inklusion gehörloser Kinder an Regelschulen". Die Tagung bietet erstmals die Möglichkeit wissenschaftliche Theorien und praktische Erfahrungen in einen Zusammenhang zu bringen.
Lesen Sie hier das Programm der Tagung, beachten Sie die Anmeldebedingungen.

 
 

04.03.2013 TV-Tipp für Kinder (u. Erwachsene) - Tigerentenclub

Presse

Der Tigerentenclub widmet eine komplette Sendung dem Thema "Gebärdensprache - Musik kennt keine Grenzen!". Eingeladen sind Dodzi Dougban als tauber Tänzer und Laura Schwengber. Die Sendetermine sind: 31.03.2013, 07.35 (Das Erste),06.04.2013, 09.20 (SWR),06.04.2013, 10.45 (KI.KA),07.04.2013, 06.00 (rbb). Hier eine Video-Ankündigung in Gebärdensprache.

 
 

01.03.2013 Techniker Krankenkasse verweigert Grundbedürfnis Kommunikation

Presse

Die Techniker Krankenkasse verweigert allen gehörlosen Kindern Deutschlands das Grundbedürfnis „Kommunikation“! Seit ca. 6 Monaten verweigert die TK gehörlosen Kindern die Kostenübernahme des Hilfsmittels „Tommys Gebärdenwelt“ – sie leiten Verordnungen von Ärzten an die Sozialhilfeträger weiter – so haben Eltern keine Möglichkeit der Klage. Lesen Sie hier den ganzen Bericht.

 
 

01.03.2013 Neuer Gebärdensprachkurs Grund- und Mittelstufe vom GIB-BLWG

Presse

Das GIB-BLWG Nürnberg bietet ab Juni 2013 einen neuen Gebärdensprachkurs Grund- und Mittelstufe zur Erlangung des GIB-Zertifikats „Deutsche Gebärdensprache – Mittelstufe“: Lesen Sie hier die Ausschreibung / Info / Anmeldung.

 
 

21.02.2013 Persönliche Assistenz in Hildesheim gesucht

Presse

Moritz, 10 Jahre, sucht ab dem 1.4.2013 in Hildesheim eine gebärdensprachkompetente persönliche Assistenz für den Schulbesuch. Lesen Sie hier alle Informationen.

 
 

15.02.2013 Nötigung zur CI Operation

Presse

 Auch der österreichische Gehörlosenbund dokumentiert Fälle, in denen Eltern genötigt werden sollen, Kindern ein Cochlea Implantat einsetzen zu lassen. Lesen Sie hier die Stellungnahme des Österreichischen Gehörlosen Bundes. Hier wird das Wohl der Kinder hinter die finanziellen Interessen der CI- und Medizin-Industrie gestellt. Wie wir regelmäßig inTelefonaten von Eltern erfahren, ist dies leider auch heute noch in Deutschland eher die Praxis, als die Ausnahme. Lesen Sie hier, wie es auch anders gehen kann.

 
 

08.02.2013 Der ewig Gestrige

Presse

Noch bis 2016 wird Prof. Gottfried Diller in der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Institut für Sonderpädagogik, Studierende davon zu überzeugen versuchen, dass Gebärdensprache in der Bildung gehörloser Kinder (mit wenigen Ausnahmen) nichts zu suchen hat. So lange es in Hochschulen der Hörgeschädigtenpädagogik solche Lehrenden gibt, wird es für gehörlose Kinder nur einen Weg zur Bildung geben: die Regelschule mit GebärdensprachdolmetscherInnen.

Wer Dillers Artikel Gebärde - Lautsprache - a never ending story unreflektiert liest, könnte meinen, er ändere seine Meinung doch noch. Dem ist nicht so. Der Artikel strotzt vor Fehlinterpretationen und falschen Schlüssen. Im Fazit steht: „Es besteht Konsens darüber, dass die deutsche Lautsprache für das Leben in unserer Gesellschaft erforderlich ist. Damit besteht die Verpflichtung die Lautsprache zu erwerben.“ Wann hört die Bevormundung tauber Menschen endlich auf? Bernd Rehling vom Taubenschlag hat sich den Artikel genauer angeschaut.

Hoffentlich ist bald 2016!

 
 

08.02.2013 Master Gebärdensprachdolmetscher an Hochschule Fresenius

Presse

Am 16. Februar öffnet die Hochschule Fresenius am Standort Frankfurt von 10 bis 15 Uhr ihre Türen und informiert unter anderem ausführlich über den Master Gebärdensprachdolmetschen und die Weiterbildung zum Gebärdensprachdolmetscher (für deutsche Gebärdensprache). Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

 
 

05.02.2013 Umfrage zur Frühförderung von Kindern mit CI

Presse

Janine Richtzenhain und Stefanie Kunzfeld sind zwei Studenntinnen, die in ihrer Bachelor-Arbeit auf das Thema Frühförderung hörgeschädigter Kinder mit CI eingehen. Sie möchten schlussendlich die sprachliche Situation von Kindern mit CI verbessern. Es gibt einen Fragebogen für Eltern und einen Fragebogen für Frühförderer. Hier finden Sie ein Infoblatt mit Adressen zum Rücksenden der Fragebögen. Bitte füllen Sie als Eltern oder Frühförderung den jeweiligen Fragebogen aus. Sie helfen damit den Kindern verbesserte Bedingungen zu schaffen.

 
 

31.01.2013 Inklusion kann gelingen

Presse

Nach zwei Jahren ist der Kampf der gehörlosen Kinder, die in Bayern in Regelschulen unterrichtet werden, gewonnen. Rückblickend kann gesagt werden, es hat sich  für die Kinder gelohnt. Doch bei den Eltern bleiben auch Wunden, die so schnell nicht verheilen. Es ist in Deutschland für gehörlose Menschen noch nicht selbstverständlich am normalen Bildungssystem teilnehmen zu können. Für vier bayerische Kinder hat sich der Traum erfüllt.

 
 

30.01.2013 12. Kindercamp im Nationalpark Harz, Ort: Braunlage

Presse

Liebe Eltern, liebe Kinder! Wieder eine erfreuliche Nachricht: Das 12. Kindercamp findet vom 5. – 14. August 2013 im Nationalpark Harz, Ort: Braunlage, statt!
Dieses Jahr ist manches ein wenig anders: Die bisherige KC- Leiterin Nadine Höchtl ist dieses Mal nicht mit dabei, weil sie ihr 2. Kind erwartet. Miriam Hörterer, 27 Jahre, aus Berlin springt für sie ein; mit im Leiterteam sind Ernestina De Vito (27, 2. Leiterin) und Claudia Herb (24, Springerin). Ihr könnt sie schon mal im www.gl-camp.de  kennenlernen. Kommentar vom KC- Leiterteam: "Wir möchten euch eine unvergessliche, abenteuerliche Zeit anbieten!" Siehe Details auf Plakat und www.gl-camp.de/kindercamp .

 
 

25.01.2013 Wenn Gehörlose Kinder kriegen

Presse

Wenn Gehörlose Kinder kriegen - Sprachbarrieren und Wege der Verständigung. Schwangerschaft, Geburt, Kindererziehung - für gehörlose Eltern eine besondere Herausforderung. Dabei bräuchten sie keine spezielle Betreuung, sondern einfach nur Information in Gebärdensprache. Ein Radiobeitrag des BR in Deutsche Gebärdensprache übersetzt.

 
 

25.01.2013 Bilingual Aufwachsen. Gebärdensprache in der Frühförderung

Presse

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. hat eine neue Broschüre mit dem Titel „Bilingual aufwachsen. Gebärdensprache in der Frühförderung hörbehinderter Kinder“ herausgegeben.

 
 

17.01.2013 50. Jahrestagung des Bundeselternverband!

Presse

Der Bundeselternverband gehörloser Kinder e. V. wird 2013 50 Jahre! Dazu gratulieren wir schon jetzt recht herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg mit Ihrer tollen Arbeit.

Vom 9.-12. Mai findet die Jubiläumstagung in Blossin am Wolziger See bei Berlin statt. Es gibt wieder interessante Vorträge und Workshops und natürlich das beliebte Kinderprogramm, damit Sie viel Zeit zum Austausch haben. Melden Sie sich rechtzeitig an, es lohnt sich und die Plätze sind begrenzt. Alle Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

 
 

01.01.2013 Wir wünschen ein gutes Neues Jahr 2013!

Presse

Wir wünschen allen unseren Kunden und allen Gebärdensprachinteressierten ein gutes und gesundes Neues Jahr 2013.

 
 

zu den Meldungen 2012

zum Seitenanfang

 
 
Copyright © 1999-2016 Verlag Karin Kestner | Impressum | AGB