Elternhilfe

Hilfe für Eltern gehörloser Kinder

Elternberichte

 

Hanni

Es geht auch ohne CI

Mit 3 Jahren wurde bei unserem Kind festgestellt, dass es gehörlos ist. Sie sprach erst einige Worte, und wir dachten es läge daran, da sie mehrsprachig erzogen werden sollte. Aber dem war leider nicht so. Kurz nach ihrem 3.Geburtstag ließen wir vorsichtshalber ihr Gehör überprüfen. Wir erhielten die für uns unerwartete Nachricht: Sie kann nicht hören. Was jetzt?

Was sie vom Mund ablesen konnte, waren zwei verschiedene Sprachen, aber kein Deutsch. Deutsch sollte sie nebenbei und im Kindergarten lernen wie ihre große Schwester. Von heute auf morgen sprachen jetzt alle Deutsch mit ihr. Aber das war nicht die Lösung, denn wie sollte sie alles lernen, wenn sie nichts hörte? Mein Mann erkundigte sich über das CI, aber sofort sahen wir, das ist nichts für uns. Zur gleichen Zeit befasste ich mich auch mit dem Gedanken, ich muss so schnell wie möglich die Gebärdensprache erlernen. Da ich eine deutsche Pastorenfrau aus Amerika kannte, die in Amerika mit ihrem Mann eine Gehörlosen Gemeinde leitet und auch selbst der Gebärdensprache mächtig war, telefonierte ich mit ihr um mir einen Rat zu holen.

So durfte ich mit Gottes Hilfe innerhalb eines Monats nach dieser Hiobsbotschaft Frau Kestner und auch eine sehr liebe Gehörlosen-Familie kennenlernen. Drei Monate später besuchte uns dann auch noch eine sehr liebe Gehörlosen-Dozentin, die uns bei dem Erlernen der Gebärdensprache bei Seite steht. Doch zuerst erlernten wir einige Gebärden mit Hilfe von Tommys Gebärdenwelt. Schon eine Woche später bekamen wir für uns die Bestätigung, wir sind auf dem richtigen Weg: Nachts wachte unsere Tochter auf und weinte. Sofort gebärdete sie Teddybär, wo. Ich war dem lieben Gott sehr dankbar, dass er uns auf diesen Weg geführt hatte. Es war für uns der richtige Weg. Obwohl ich dagegen bin , dass ein Kind mit drei Jahren vor dem Computer sitzt, muss ich sagen, Tommys Gebärdenwelt ist wunderschön und mit viel Liebe gemacht, so dass wir gerne vor dem Computer saßen und lernten. Hier möchte ich ein großes DANKESCHÖN an Frau Kestner sagen, die ein so tolles Programm entwickelt hat. Es ist einfach supertoll. Heute gute zwei Jahre später hat unsere Tochter einen Wortschatz in der Gebärdensprache gleich einem lautsprachlich erzogenen Kind in ihrem Alter und besitzt ein gutes Allgemeinwissen dank der Gebärdensprache. Außerdem kann sie einfache Sätze lesen und verstehen sowie einige Wörter schreiben, da sie das Fingeralphabet mit drei Jahren gelernt hat. Sie selbst hat auch den Wunsch sprechen zu lernen und fängt auch an langsam zu sprechen. In der Zwischenzeit haben wir einige Gehörlose kennengelernt und ich durfte hören wie einige hervorragend sprechen und Lippenlesen können.

Es geht also auch ohne CI.

weitere Elternberichte

 

 
 
Copyright © 1999-2016 Verlag Karin Kestner | Impressum | AGB